Der Opiumanbau in Afghanistan seit Machtübernahme der Taliban

 Bauern schaben Mohnköpfe ab, um Rohopiumkautschuk zu gewinnen. Später schaufeln sie das Gummi zu faustgroßen Brötchen und lassen sie in der Sonne trocknen. Rohopium kann geraucht, als Tee getrunken oder zu Heroin verarbeitet werden. Afghanistan ist der größte illegale Opiumproduzent der Welt. | Bild (Ausschnitt): "Opiumernte, Ost-Afghanistan" © Venelin Petkov | Dreamstime.com [Royalty Free]  - Dreamstime

Der Zusammenhang zwischen dem Drogenanbau in Afghanistan und den Taliban ist komplex. Die Taliban haben den Opiumanbau offiziell verboten, ihn aber auch zur Finanzierung ihrer Aktivitäten genutzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Zwischen Armut und Illegalität: Drogenanbau in Südamerika

  Bild (Ausschnitt): "Brennender Wald im brasilianischen Amazonasgebiet" © André Costa | Dreamstime.com [Royalty Free]  - Dreamstime

In den ländlichen Gegenden Südamerikas, wo Armut und begrenzte wirtschaftliche Möglichkeiten vorherrschen, sehen sich viele Bauern mit einer schwierigen Entscheidung konfrontiert: den Anbau von Drogenpflanzen als einzige Einkommensquelle. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Kinder sind weltweit an der Drogenproduktion beteiligt

Drogen am Wochenende zum länger Durchhalten beim Feiern. Inzwischen sind die illegalen Substanzen mitten in der Gesellschaft angekommen. Der eigentlich teure Lebensstil kann nicht mehr nur mit den Bahnhöfen großer Städte in Verbindung gebracht werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Schreib einen Kommentar

Demokratie in Gefahr? – Präsident Duterte nutzt den Drogenkrieg auf den Philippinen, um seine Macht weiter auszubauen

Laut dem kürzlich veröffentlichten Amnesty-Bericht „They just kill“ verschärft sich der Drogen-Krieg auf den Philippinen immer weiter. Seit dem Amtsantritt von Präsident Rodrigo Duterte im Mai 2016 sollen laut Menschenrechtsorganisationen mindestens 20 000 Menschen bei Antidrogeneinsätzen der philippinischen Polizei getötet worden sein. Unter Duterte geht die Regierung der Philippinen brutal gegen jeden vor, der unter Verdacht steht mit Drogen zu handeln oder sie zu konsumieren. Während die Regierung behauptet, dass die Getöteten in Notwehr von der philippinischen Polizei erschossen wurden, spricht Amnesty von willkürlichen Exekutionen, bei denen unbewaffnete Beschuldigte gezielt ermordet werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Venezuela im Teufelskreis aus Drogenhandel und Korruption

Drogenhandel ist kein neues Thema für Venezuela. Das Land ist seit vielen Jahren aktiv am Drogenhandel beteiligt, grundsätzlich durch seine Rolle als Transitstaat auf der Hauptroute für den Export von Drogen aus seinem Nachbarland und wichtigstem Kokaproduzenten, Kolumbien. Laut dem US-Außenministerium galt Venezuela 2016 weltweit als eines der wichtigsten Durchgangsländer für Drogen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Illegale Drogenproduktion verursacht massive Umweltschäden

Die weltweite Kokainproduktion und die afghanische Heroinherstellung erreichen ihren historischen Höchstwert. Auch die Nachfrage steigt. Welche Auswirkungen hat der Drogenboom auf die Umwelt? Was hat das mit den Wüsten Afghanistans, den Regenwäldern Kolumbiens und den Kellern Londons zu tun? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Kolumbien: Der Krieg gegen die FARC ist beendet, das Leid der Koka-Bauern bleibt

In den letzten Jahren floriert die Kokainproduktion in Kolumbien wie nie zuvor. Derzeit wird davon ausgegangen, dass auf etwa 171.000 Hektar Koka angebaut wird, aus dem in einem Jahr um die 710 Tonnen Kokain hervorgehen. Zahlen, die der Zeit von Pablo Escobar Konkurrenz machen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Guyana: Wichtiges Drehkreuz für weltweiten Kokaintransport

Immer wieder werden von Behörden weltweit große Mengen an Kokain, die als normale Ware getarnt sind über den gewerblichen Schiff- und Luftverkehr mittels menschlicher Kuriere oder per Post geschmuggelt. Die meist in Kolumbien, Peru oder Bolivien hergestellte Droge wird über Guyana nach Europa, West Afrika, die USA, Kanada und in die Karibik transportiert. Dabei wird vor allem eine bei den Schmugglern beliebte Route über St. Vincent und die Grenadinen benutzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Crystal Meth: Produktion für gravierende Umweltschäden in Südostasien verantwortlich

Anfang des Jahres ist der laotischen Drogenfahndung ein großer Schlag gegen den illegalen Handel mit Methamphetamin gelungen. Dabei konnten 5,7 Millionen Amphetamintabletten mit einem Gesamtgewicht von 694 Kilogramm sowie 72  Kilogramm Heroin sichergestellt werden. Die Polizei bestätigte, dass das der größte Drogenfund in den letzten Jahren war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kokain verantwortlich für massive Entwaldung in Mittelamerika

Seit 2006 fallen immer mehr ökologisch bedeutende Landflächen in Mittelamerika dem Anbau sowie dem Transport von Kokain und somit der damit verbundenen Entwaldung zum Opfer. Die kriminellen Aktivitäten, die damit einhergehen, haben verheerende Auswirkungen auf Artenvielfalt, Wirtschaft und Bevölkerung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar