Massengrab und Folteropfer entdeckt – 19 Leichen im Norden Mexikos gefunden

Bild: © n.v. -

Als Folge des Drogenkrieges sind im nördlichen Bundesstaat Chihuahua, in dem auch die Stadt Ciudad Juárez liegt, am Wochenende insgesamt 19 Leichen gefunden worden. In der Nähe von Ciudad Juárez wurde ein Massengrab mit 11 Leichen entdeckt. Die Männer wurden wahrscheinlich bereits 2010, als der Drogenkrieg seinen traurigen Höhepunkt erlebte, hingerichtet und außerhalb von Ciudad Juárez in einer entlegenen Gegend vergraben. In dem vom Drogenkrieg betroffenen Gebiet stoßen Ermittler immer wieder auf Massengräber, in denen meist männliche Opfer der Bandenkämpfe begraben wurden. Da Zehntausende noch vermisst werden, vermutet man viele weitere dieser Gräber.1

Acht Leichen fand man zudem an einer Straße in der Nähe der Stadt Rosales. Hierbei handelt es sich um Männer, die allesamt erst kurz zuvor durch einen Kopfschuss getötet wurden. Außerdem konnte die Polizei Spuren starker körperlicher Folter an den Leichen entdecken. Brandmale und ausgestochene Augen verdeutlichen die Brutalität der Drogengangs in Mexiko.2 Auch in diesem Fall wird eine Verbindung zum Drogenkrieg angenommen. Die Folter deutet auf eine Bestrafung für Verrat oder eine andere Verletzung der Loyalität hin.3

Ciudad Juárez wird gerne als gefährlichste Stadt der Welt bezeichnet. Earthlink e.V. hat bereits mehrfach über dieses Thema berichtet. Die Zahl der Todesopfer ist seit 2010 zwar um 45% zurückgegangen, dennoch trifft dieser traurige Beiname nach wie vor zu. Morde aufgrund der Gewalt durch rivalisierende Drogengangs sind immer noch alltäglich, wovon auch zahlreiche Zivilisten betroffen sind.4 Aufgespürte Massengräber werden auch in Zukunft ständig an die aktuelle Gewalt in Mexiko und besonders in Ciudad Juárez erinnern.

  1. Mexico authorities find 19 bodies in mass graves – BBC News []
  2. Drogenbande foltert in Mexiko acht Menschen – Blick []
  3. 19 bodies found in northern Mexico border state – New York Times []
  4. Murder rate in Ciudad Juarez drops 45 percent – Stephanie Guadian auf KFOX – Link nicht mehr abrufbar – 21.11.13 []
Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>