Das Franchise Modell: Eine neue Form des Drogenhandels in Europa

Kokainkonsum

Bild: © Photopips - Dreamstime

Eine neue Strategie für den Drogenschmuggel hat Europa erreicht: das Franchise Model, mit dem Schmuggler in Lateinamerika bereits erfolgreich operieren. Das EMCDDA sowie Europol berichten, dass demnach auch europäische Gruppen  des organisierten Verbrechens insbesondere in den Kokainschmuggel eingebunden sind.

Das Franchise Model, das mexikanische und kolumbianische Drogenringe anwenden, funktioniert folgendermaßen: Sie erteilen lokalen Gruppen des organisierten Verbrechens – zum Beispiel aus Italien, den Niederlanden, Großbritannien oder Spanien – die Erlaubnis, im Namen der „Marke“ der entsprechenden kriminellen lateinamerikanischen Organisation zu handeln. Das bedeutet, europäische Ringe haben direkten Zugang zu Drogen, außerdem gute Kontakte und viele Methoden zur Erleichterung des Kokaintransports. Diese lokalen Gruppen werden gezielt von den lateinamerikanischen Händlern ausgewählt.

Doch es sind nicht nur lateinamerikanische und europäische Akteure, die im Drogenhandel in Europa mitmischen: Auch nigerianische Formationen sind aktiv und transportieren Kokain aus Nigeria nach Europa.1

Mit dieser Strategie reagieren die Händler auf den fragmentierten, aber nach wie vor wichtigen Markt in Europa, denn hier ist Kokain nach Cannabis die am häufigsten konsumierte Droge.2  Die gleiche Vorgehensweise wird schon länger in Lateinamerika angewandt, denn hier wurden die großen Drogenkartelle durch eine Vielzahl an Razzien geschwächt. Also erteilen kriminelle Gruppierungen Lizenzen an unabhängige Akteure, in ihrem Auftrag zu handeln. Auch das große mexikanische Sinaloa-Kartell ist eher als eine Art Föderation verschiedener Gangs zu betrachten denn als stark hierarchisch  gegliederte Organisation.

Weil sich die Märkte in Lateinamerika sowie in Europa verändert haben, passt die Drogenmafia ihre Strategien entsprechend an. „Wir stehen einer neuen Ära gegenüber“, erkläre Rob Wainright, Direktor von Europol, gegenüber der mexikanischen Zeitung El Universal. 3

  1. insightcrime.org: Mexiko, Colombia Groups Bring Franchising Model to Europe: Europol – Stand: 13.04.2016 []
  2. europarl.europa.eu: Europäischer Drogenbericht 2015: Heroinkonsum sinkt, Cannabiskonsum unverändert – Stand: 13.04.2016 []
  3. insightcrime.org: Mexiko, Colombia Groups Bring Franchising Model to Europe: Europol – Stand: 13.04.2016 []
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.