Korruption und Drogenhandel – US-Behörden eröffnen Verfahren gegen hohe Ex-Beamte Venezuelas

Bild: © Surrey County Council News [CC BY-ND 2.0] - Flickr

Die US-amerikanische Gerichtsbarkeit hat heute die Verfahren gegen zwei ehemalige venezolanische Beamte eröffnet. Angeklagt sind der vormalige Direktor der Anti-Drogen-Behörde Venezuelas Nestor Luis Reverol Torres und sein Vizedirektor Edylberto Jose Molina. Beiden wird vorgeworfen, zwischen den Jahren 2008 und 2010 Bestechungsgelder angenommen und daraufhin den Kokainschmuggel durch das Land geduldet zu haben. Dabei sollen sie die Kartelle gezielt mit Informationen über geplante Razzien versorgt und Ermittlungen und Operationen anderweitig behindert haben. Torres hat sich bisher nicht zu den Anschuldigungen geäußert. Sein ehemalige Vizedirektor Molina jedoch wies die Anschuldigungen aufs schärfste zurück.

Der US-Staatsanwalt Robert Capers beschrieb, dass die nun stattfindende Verhandlung „Die anhaltenden Anstrengungen im Kampf gegen einen der hinterhältigsten und gefährlichsten Aspekte des internationalen Drogenhandels – die Fähigkeit der Drogenkartelle zur Infiltration und Korruption der höchsten Ränge in Regierung und Gerichtsbarkeit“ widerspiegelt.

Die Anklagepunkte gegen die beiden hohen Beamten lagen allerdings schon Anfang 2015 vor. Warum das Verfahren erst nun eröffnet wurde, kann nur spekuliert werden. Inisght Crime, das sich vor allem mit dem organisierten Verbrechen Südamerikas beschäftigt, mutmaßt, dass der Zeitpunkt mit der bevorstehenden wahrscheinlichen Entmachtung des US-kritischen Präsident Maduros zusammenhängt, dessen Position durch dieses Verfahren weiter geschwächt werden soll.1

Immer wieder wird das lateinamerikanische Land durch Korruptionsskandale erschüttert. Erst letzten Monat legte die Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz Zahlen vor, die bereits für die erste Jahreshälfte auf über 400 Verurteilungen für Korruption und weitere 700 Anklagen schließen lassen.2 Selbst diese erschütternden Statistiken scheinen jedoch nur die Spitze der Korruption innerhalb des Landes zu sein. Dies lässt wenig Hoffnung für den zukünftigen Kampf gegen den Drogenschmuggel.

  1. Insight Crime: US Charge Fmr Venezuela Anti-Drug Ofiicials with Cocaine Trafficking; Artikel vom 02.08.2016 []
  2. Amerika21: Staatsanwaltschaft in Venezuela ermittelt in hunderten Fällen wegen Korruption; Artikel vom 02.07.2016 []

Über Domenick / earthlink

Ich studiere Politik und Soziologie an der LMU München. Globale und gesellschaftliche Ungleichheiten sind die Hauptgründe für Kriminalität, Kriege und Flüchtlingsbewegungen. Ich bin Praktikant bei earthlink e.V., um die Menschen weiter über diese Zusammenhänge aufzuklären.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.