Schlagwort-Archive: Kriegsverbrechen

Kolumbien ein Jahr nach dem Friedensvertrag: viele Probleme noch ungelöst – die Kokainproduktion steigt deutlich an

FARC Friedensvertrag Der kolumbianische Präsident Santos und der Ex-Chefkommandant der FARC Londoño bei der Unterzeichnung des historischen Friedensvertrags. | Bild (Ausschnitt): ©  Presidencia El Salvador [CC0 1.0]  - Flickr Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos und Rodrigo Londoño Echeverry, ehemaliger Chefkommandant der FARC-Guerilla, ihre Unterschrift unter die finale Version des Friedensabkommens setzten und somit einen 50 Jahre währenden blutigen Konflikt beendeten, der 250.000 Menschen das Leben kostete und mehr als sieben Millionen Binnenflüchtlinge hervorbrachte. Vor einigen Monaten haben auch die letzten Guerilleros ihre Waffen abgegeben. Zeit also, Bilanz zu ziehen. Wurden die im Vertrag beschlossenen Bestimmungen umgesetzt? Welche Auswirkungen haben sie auf das Land, die Ex-Rebellen und die Bevölkerung?
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Philippinen: Präsident Duterte will den internationalen Strafgerichtshof verlassen

 Rodrigo Duterte Staatspräsident der Philippinen bei einem öffentlichen Auftritt. | Bild (Ausschnitt): © Prachatai [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr „Hitler hat drei Millionen Juden massakriert. Nun, es gibt hier drei Millionen Drogenabhängige. Ich würde sie gerne abschlachten. Deutschland hatte Hitler, die Philippinen, ihr versteht schon… Ich will der Kriminalität in meinem Land ein Ende setzen und so für die nächste Generation etwas Gutes tun.”, so beschreibt der philippinische Präsident Duterte sein Vorgehen im Kampf gegen die Drogen.Seit seinem Amtsantritt verfolgt er eine brutale Politik gegen Drogenhändler und Abhängige. Den Polizisten riet Duterte, nicht auf Menschenrechtsorganisationen zu hören.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FARC zwischen Waffenstillstand und Frieden – warum die „Erste Front“ rebelliert

  Bild (Ausschnitt): © PresidenciaRD  [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr

Am 23. Juni dieses Jahres kam es zu einem Waffenstillstandsabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und der linken Rebellenfraktion „FARC“. Zuvor hatte Rodrigo Londoño, der Anführer der Revolutionären Rebellengruppe Kolumbiens, angekündigt, dass 99 Prozent seiner Kämpfer dem Befehl zur Abrüstung Folge leisten würden. Vergangene Woche gab jedoch die „Erste Front“, eine der ältesten FARC-Gruppen bekannt, dass ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Schritt in Richtung Frieden: FARC will Kindersoldaten freilassen

Kolumbianischer Soldat Für ehemalige Kindersoldaten sind umfassende Re-Integrationsprogramme besonders wichtig, um ein Leben außerhalb der Kriminalität führen zu können. | Bild (Ausschnitt): © Sgt. Samuel R. Beyers [Public Domain]  - Wikimedia Commons Vergangene Woche gaben die FARC bekannt, ihre Kindersoldaten freizulassen. Dies ist Bestandteil der laufenden Friedensverhandlungen zwischen der ehemals mächtigste Guerrillagruppe Kolumbiens, die sich hauptsächlich durch Kokainhandel finanziert, und der kolumbianischen Regierung. Nach mehr als fünfzig Jahren soll der Konflikt in diesem Jahr beendet werden. Der nun angekündigte Schritt wird von internationalen Beobachtern als Versuch seitens der FARC gewertet, einen glaubwürdiger Beitrag für anhaltenden Frieden in Kolumbien zu leisten.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FARC will keine Kindersoldaten mehr rekrutieren

  Bild (Ausschnitt): © U.S. federal government - Wikimedia Commons

Der kolumbianischen Regierung gelingt es nicht, eine angemessene Unterstützung für Kindersoldaten zu schaffen, die illegalen bewaffneten Gruppen entkommen wollen. Kolumbiens Bürgerbeauftragter, Jorge Armando Otalora, bestätigt, dass soziale und wirtschaftliche Wiedereingliederung für diese Opfer unter der aktuellen Legislaturperiode nicht angeboten wird.

Die neo-paramilitärischen Gruppen, welche für die Mehrheit der Rekrutierungen von Kindersoldaten verantwortlich sind, werden ignoriert. ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Filmtipp: „Waffen für die Welt – Export außer Kontrolle“

  Bild (Ausschnitt): © keins - wikimedia

In Mexiko tobt seit vielen Jahren der verheerende Drogenkrieg, über den wir im Rahmen unseres Projekts fortlaufend berichten. Vier der mexikanischen Bundesstaaten – Chiapas, Chihuahua, Jalisco und Guerrero – dürfen ausdrücklich nicht mit Waffen deutscher Rüstungsunternehmen beliefert werden, da Bürgerrechtler dort seit Jahren von korrupten Polizisten, willkürlichen Verhaftungen, Folter und Tötungen berichten. Die Exporte deutscher ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Medien | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mexiko drohen Ermittlungen wegen Kriegsverbrechen

Flagge, Mexiko  Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Einen Tag, nachdem in der mexikanischen Stadt Guadalajara in einem verlassenen Lieferwagen 26 Leichen aufgefunden wurden, hat eine Gruppe mexikanischer Anwälte den internationalen Gerichtshof angewiesen, Ermittlungen gegen Präsident Felipe Calederón, einige Regierungsbeamte und gegen die Anführer der Drogenkartelle aufzunehmen. Calderón kam im Jahr 2006 in Mexiko an die Macht. Seitdem sind während seines „war on ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar