Schlagwort-Archive: Mohn

Iran: Drogenhändler missbrauchen Tauben als Drogenkuriere

 Brieftauben werden immer wieder zum Drogenschmuggel eingesetzt.  | Bild (Ausschnitt): ©  blackpictures [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr Die iranische Polizei hat letzte Woche rund hundert Tauben beschlagnahmt, die offenbar als Drogenkuriere missbraucht wurden. Die Vögel wurden bei einer Antidrogenoperation in der westiranischen Provinz Kermanschah entdeckt. Anscheinend wurde den Tieren ein kleiner blauer Plastikbeutel an die Klaue gebunden, indem sich die illegalen Drogen befanden. Nicht zum ersten Mal benutzen Drogenhändler die Vögel, die in früheren Zeiten als Postboten oder Kuriere eingesetzt wurden, auch für ihre kriminellen Zwecke. Ähnliche Fälle gab es bereits in Kuwait und Kolumbien. Im Iran allerdings, indem die Zucht der Vögel und Taubenrennen eine lange Tradition haben, ist die Taube als Drogenkurier ein relativ neues Phänomen.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Leid der Transitstaaten: Drogenhandel legt die Entwicklung schwacher Staaten nahezu vollständig lahm

Drogentransport in Afghanistan aufgedeckt  Bild (Ausschnitt): ©  ResoluteSupportMedia [CC BY 2.0]  - Flickr Europa und die USA sind die wichtigsten Märkte für den internationalen Drogenhandel. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen gibt es weltweit etwa 158 Millionen Drogenkonsumenten, welche dem globalen Handelsnetzwerk jährlich 400 Milliarden US-Dollar einbringen und zehntausende illegale Arbeitsplätze schaffen. Bedeutsam für den Handel mit diesen Substanzen sind jedoch nicht nur die produzierenden Staaten, auch die Transitländer, insbesondere Mexiko und Haiti erfüllen eine wesentliche Funktion im Drogengeschäft.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

USA: Folgen der Legalisierung von Marihuana für die Nachbarstaaten

Cannabis  Bild (Ausschnitt): © Mario Antonio Pena Zapatería [CC BY-SA 2.0]  - flickr.com Im gleichen Zug mit der Wahl eines neuen US-Präsidenten wurde in neun US-Staaten über die Legalisierung von Marihuana abgestimmt. Nachdem es bereits in den Staaten Colorado, Washington, Alaska und Oregon erlaubt wurde, ist es nun auch in Kalifornien für den privaten Gebrauch zulässig.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Thailand und Myanmar: Synthetische Rauschmittel verdrängen pflanzliche Drogen

  Bild (Ausschnitt): © Labib Ittihadul [CC BY 2.0]  - flickr Das Goldene Dreieck war in der Vergangenheit für den Anbau von Schlafmohn bekannt. Da die Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit den nationalen Regierungen jedoch seit Jahren sehr aktiv im Kampf gegen die daraus produzierten Drogen sind, ist der Anbau besonders im Norden von Thailand stark zurück gegangen. Der Rückgang des Schlafmohnanbaus bedeutet jedoch nicht, dass Drogen nun komplett aus dieser Region verschwunden sind. Sie tauchen nur in veränderter Form auf.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Myanmar: Warum der zweitgrößte Opiumproduzent der Welt nicht von der Drogenwirtschaft wegkommt

Burmesin mit Opiumpfeife  Bild (Ausschnitt): © Digitalpress - Dreamstime.com Myanmar ist neben Afghanistan der zweitgrößte Opiumhersteller der Welt und der wichtigste Heroinlieferant Asiens. Das Drogengeschäft finanziert einen der längsten Konflikte der Welt: Den Krieg zwischen der Zentralarmee und den verschiedenen Rebellengruppen, die für Unabhängigkeit von der Regierung und vom Staat kämpfen. Der Anbau von Schlafmohn hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre verdreifacht. Myanmar ist durch den Krieg und die voreinst herrschende Militärdiktatur zerstört und völlig verarmt. Viele Menschen sehen im Drogengeschäft ihre einzige Möglichkeit zu überleben, denn sonst gibt es meist keine andere Arbeit. Wer kein Mohn anbaut, verhungert.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Indien – vom Drogenhandel zum Drogenkonsumenten

  Bild (Ausschnitt): © Romastudio  - Dreamstime.com

Drogenabhängigkeit hat sich in Indien zu einem ernsten sozialen Problem entwickelt. In Staaten wie Maharashtra, Nordostindien, Karnataka, Goa und Punjab ist der Drogenkonsum stark angestiegen. Zusätzlich haben die Drogenbeschlagnahmungen im Land stark zugenommen. Da Indien sich in der Nähe zum Goldenen Halbmond (Afghanistan, Iran und Pakistan) sowie zum Goldenen Dreieck (Myanmar, Laos und Thailand) befindet, ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschlands blinde „Entwicklungshilfe“ gegen den Drogenanbau

  Bild (Ausschnitt): © kein Copyright! - wikimedia

Deutschland investiert weltweit viel Geld in Projekte, die den Anbau von Pflanzen, aus denen illegale Drogen gewonnen werden können, verhindern sollen. Diese Projekte sollen es ermöglichen, dass Bauern die Chance bekommen, auf legale Pflanzen umzusteigen. Vielerorts sind diese Programme allerdings wenig bis überhaupt nicht erfolgreich. In Afghanistan blüht der Schlafmohn so prächtig und massenhaft wie ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Gegenmaßnahme | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie die USA den Grundstein für Mexikos Kartellproblem legten

  Bild (Ausschnitt): © n.v. - Wikimedia Commons

Den USA wird häufig vorgeworfen, dass sie mindestens eine Mitschuld an den Zuständen haben, die in Mexiko herrschen. Die prominentesten Argumente für diese Position sind in der Regel einmal, dass die USA mit Abstand der größte Konsumentenmarkt für Drogen aus Südamerika ist, und dass der fast ungebremste Waffenmarkt die Kartelle mit immer neuen Waffen und ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Thailands Drogenpolitik zeigt erste Erfolge

  Bild (Ausschnitt): © Digitalpress  - Dreamstime

Thailand spielt vor allem als Transitland in der Drogenhochburg Asiens – dem goldenen Dreieck zwischen Thailand, Laos und Myanmar – eine erhebliche Rolle. Aber auch für den Anbau von Schlafmohn sind viele vor allem nördliche Regionen Thailands bekannt. Hieraus ergab sich ein hoher Opium-Konsum in der thailändischen Bevölkerung und somit ein erhebliches Drogenproblem. Der thailändische ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Gegenmaßnahme, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Südasien: Todesstrafe als Anti-Drogen-Maßnahme

  Bild (Ausschnitt): © Eitan f  - wikimedia commons

Vor allem in den südasiatischen Ländern, wie Myanmar, Laos und Thailand, sind nicht nur die Drogenproduktion und der Drogenhandel ein Problem, sondern auch der Drogenkonsum. Die Situation verschlimmert sich im Goldenen Dreieck, einem der Hauptanbaugebiete von Schlafmohn, noch dazu jährlich. Der Bedarf an Opium in Asien, aber auch in Abnehmerländern des Westens, steigt kontinuierlich. Asiatische ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar