Schlagwort-Archive: Safran

Die Neue Seidenstraße – ein neuer „Highway to Heroin“?

Seidenstraße Kysylkum Usbekistan Die Seidenstraße führt durch die Wüste Kysylkum in Usbekistan | Bild (Ausschnitt): © Dr. Thomas Liptak [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr Die von sinnlichen und abenteuerlichen Geschichten umrankte Seidenstraße – seit der Antike gilt das Netz aus Karawanenstraßen als der Katalysator des Austausches von Handelswaren und Ideen zwischen Ost und West. Ihren heutigen Namen erhielt die 6.400 Kilometer lange, im fernen chinesischen Xi‘ an beginnende und im Mittelmeerraum sowie auf der Arabischen Halbinsel endende Route erst 1877 vom deutschen Geographen Ferdinand von Richthofen. Seide war in jener Zeit schließlich das Hauptexportgut des „Reiches der Mitte“.
Veröffentlicht unter Allgemein, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Afghanische Bauern kommen ohne Schlafmohnanbau nicht aus

 Der illegale Schlafmohnanbau sichert den Lebensunterhalt der Bevölkerung. | Bild (Ausschnitt): © Nakarinz - Dreamstime.com

90 Prozent des weltweiten Schlafmohnbedarfs wird durch Afghanistan gedeckt. Vor 15 Jahren waren es noch 70 Prozent, dabei haben allein die USA 8,4 Milliarden Dollar zur Drogenbekämpfung in Afghanistan ausgegeben. Es gibt keinerlei Zeichen, die auf einen Rückschritt in der Opium Produktion hinweisen. Schlafmohn anzubauen ist zum einen um einiges leichter als Safran, Wein oder ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Safran-Anbau

  Bild (Ausschnitt): © Ranko Tomic -

Eine NGO versucht seit einigen Jahren in Afghanistan als Alternative zum Opiumanbau den Anbau von Safran zu etablieren. Um ein Gramm Safran zu erzeugen, müssen 200 Knospen der Krokuspflanze Crocus sativus gepflückt werden. Ein Kilogramm Safran höchster Qualität erzielt circa 1.000 Euro. Um die Produktion zu steigern, werden Jahr für Jahr entstehende Tochterknollen der Pflanze ... weiterlesen >>

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar