Blutige Kämpfe der Drogenkartelle Mexikos

Flagge, Mexiko

Bild: © n.v. -

Im nordostmexikanischen Bundesstaat Tamaulipas gab es bei blutigen Auseinandersetzungen rivalisierender Drogenkartelle erneut Tote. Unter den Opfern befanden sich unbeteiligte Passanten, aber auch der Geheimdienstchef des benachbarten Bundesstaates Nuevo León soll unter den Toten sein. In Tamaulipas bekämpfen sich das Golf-Kartell, eine mächtige kriminelle Organisation Mexikos, und die als besonders brutal und skrupellos geltende Gruppe Las Zetas, die sich einst vom Golf-Kartell abspaltete. Der an die USA grenzende Bundesstaat war in der Vergangenheit oftmals Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen der Kartelle um die Schmuggelrouten in die Vereinigten Staaten. Seit Ende 2006 kamen im mexikanischen Drogenkrieg mehr als 34.600 Menschen ums Leben.

Link zum Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.