USA: Neue Horrordroge tarnt sich als Badesalz

Badesalz, Droge

Bild: © n.v. -

Man berichtet von Selbstverstümmelungen, Suiziden, Gewalttaten. Selbst ein Amoklauf wird ihr zugeschrieben. Eine neue Droge hat den amerikanischen Markt erobert –  als Badesalz getarnt und legal zu erwerben. 50 Milligramm kosten 25 bis 50 US$. Die Droge enthält die gefährlichen Substanzen Mephedron und Methylendioxypyrovaleron (MDPV). Den Opfern kann oft nur mit starken Psychopharmaka oder gar Vollnarkose geholfen werden.“Wenn man die schlimmsten Wirkungen von Meth, Kokain, PCP, LSD und Ecstasy zusammennimmt, dann hat man eine Vorstellung davon, was wir hier manchmal sehen“, so Mark Ryan, Direktor des Louisiana Poison Center. Die Behandlung der psychischen Folgen dauere oft Monate. Die Bundesstaaten Louisiana, Missouri und New York haben diese Woche die Droge für illegal erklärt. In Deutschland ist sie seit 2008 bekannt. Aber hier wie dort gestaltet sich die gesetzliche Handhabung als schwierig: Das Badesalz fällt nicht unter den Analog Act, der Mittel verbietet, die für den menschlichen Verzehr geeignet und jeder Art von Droge substanziell ähnlich sind.

Link zum Artikel auf Spiegel Online

Über nikoletta / EarthLink

Projektmitarbeiterin: "Drogen und Entwicklung", "Facing Finance", "Aktiv gegen Kinderarbeit", "Fluchtgrund". Praktikanteneinarbeitung und -betreuung, Betreuung von Bundesfreiwilligen, Beantragung von Fördermitteln, Blogeinträge, Recherche
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.